Begleitband

Die Forschungsergebnisse des Heidelberger Projektes haben die Studierenden in wissenschaftlichen, aber leicht verständlichen Aufsätzen festgehalten. Der Begleitband vereint die studentischen Beiträge mit Beiträgen der Herausgeber über die Inszenierung von Quellen mit Mitteln des Theaters (Cord Arendes) und über den Fall Salomon Elter, der einen Einblick in die Werkstatt der HistorikerInnen erlaubt (Nils Steffen). Besonders freuen wir uns über einen Gastbeitrag von Aurélie Audeval (EHESS, Paris), der die internationale Dimension des Begriffs „unerwünscht“ in den Blick nimmt.

Der Begleitband ist bei den Lesungen zum Vorzugspreis von 9,90 Euro erhältlich. Zum Preis von 14,90 Euro können Sie ihn versandkostenfrei per Mail bestellen (nils.steffen[at]zegk.uni-heidelberg.de). Eine Verlagsveröffentlichung ist zudem in Vorbereitung.

INHALTSVERZEICHNIS

Vorwort
Nils Steffen & Cord Arendes

Public History und die Inszenierung von Quellen mit Mitteln des Theaters
Cord Arendes

Teil 1: GEFLÜCHTET

Keine Heimat, nirgends. „Ostjuden“ auf der Flucht
Malte Rehren

„Wohlfahrtsarbeit ist Dienst am Menschen“. Die jüdische Wohlfahrtspflege und ihre Bedeutung für Geflüchtete
Axel-Wolfgang Kahl

Teil 2: UNERWÜNSCHT

„Die Juden müssen in Deutschland ausgerottet werden!“ Arnold Ruge und die Radikalisierung des Antisemitismus nach 1919
Sebastian Horn

Antisemitismus im Parlament. Einblicke in die Debatten aus Reichstag und Badischem Landtag
Ann-Kathrin Hinz

(Für)Sorge – Die „Ostjudenfrage“ in der deutsch-jüdischen Presse
Julia Schneider

Das „Ostjudenproblem“ im Spiegel der badischen und überregionalen Presse
Linus Maletz

„Ein neuer Beweis ‚deutscher Barbarei‘“. Albert Einstein über die Ausweisung osteuropäischer Juden
Julia Schneider

Der Versuch zu bleiben – Einbürgerungsanträge in der Republik Baden
Laura Moser

„Unerwünscht“. Die internationale Dimension eines Begriffs
Aurélie Audeval

Teil 3: ABGESCHOBEN

„Ein Stück Polizeistaat“. Fremdenrecht und Ausweisungen in der ersten deutschen Demokratie
Jasper Theodor Kauth

Eine Alternative zur Abschiebung? Die Einrichtung der ersten Konzentrationslager
Fabian Promutico

Der Fall Isaak Nouhim – ein bolschewistischer Spion in Baden?
Jasper Theodor Kauth

Der Fall Elter. Eine Familiengeschichte im Getriebe europäischer Migrationsregime
Nils Steffen

cover_geflu%cc%88chtetunerwu%cc%88nschtabgeschoben_2016cover_geflu%cc%88chtet_ru%cc%88ck